Die Sache mit dem kalten Kaffee

… wollte ich auch erst nicht glauben.

Schon vor längerer Zeit las ich in meinem geliebten Internet von Cold Brew – kalt gebrühtem Kaffee. Naja, gebrüht wohl nicht, eher gebraut oder sonst wie angesetzt. Ich war mir sicher, der würde nicht schmecken. Mit Kaffee kenne ich mich schließlich aus.

Trotzdem habe ich mir dann irgendwann in einem Café mal so ein Gebräu bestellt. Das war eine wässrige Plürre – wahrlich kein Genuss. Aber mir ging die Sache nicht aus dem Kopf und ich hab es doch mal zu Hause probiert. Was soll ich sagen? Fantastisch – aromatisch, schokoladig, lecker. Kein Vergleich mit kalt gewordenem Kaffee.

Man kann ihn mit Eiswürfeln genießen oder auch mit einer Kugel Eis aufpeppen. Mein Favorit ist hier Salted Caramel.

Die Herstellung ist denkbar einfach, allerdings muss man rechtzeitig anfangen. Dafür hält sich das fertige Getränk ein paar Tage im Kühlschrank.

So hab ich es gemacht:

In eine Flasche mit einem Liter Fassungsvermögen 75g grob gemahlenen Kaffee geben, mit kaltem Wasser auffüllen, über Nacht im Kühlschrank stehen lassen und am nächsten Tag filtrieren. Fertig. Super für heiße Tage.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s