Lebensverändernd

life changing bread-1387Irgendwo im Netz habe ich das Rezept für das life changing bread gefunden. Das Original stammt wohl aus dem Blog My New Roots von Sarah Britton. Mir hat dieses Rezept vor allem gefallen, weil ich meine restlichen Walnüsse verarbeiten konnte.  Für Brot, ob lebensverändernd oder nicht,  bin ich aber sowieso immer zu haben und deshalb wurde es auch gleich mal ausprobiert. Für dieses Brot gibt es viele Varianten. Mann kann alle möglichen Zutaten austauschen. So kann man anstelle der Haferflocken auch Buchweizen verwenden. Dann hat man eine glutenfreie Variante. Nur die Flohsamenschalen müssen auf jeden Fall mit hinein, sonst hält es nicht zusammen. Es ist kinderleicht herzustellen. Viel Arbeitszeit muss man nicht einplanen, allerdings braucht es mindestens zwei Stunden zum Quellen. Man kann es nach dem Abkühlen in Scheiben schneiden und einfrieren und dann Stück für Stück getoastet essen.

So habe ich es gemacht:

Zutaten:

  • 135 g Sonnenblumenkerne
  • 90 g Leinsamen, geschrotet
  • 65 g Walnüsse (oder Haselnüsse oder Mandeln)
  • 145 g Haferflocken (oder Buchweizen oder Reisflocken …)
  • 2 EL Chiasamen
  • 3 EL Flohsamenschalen, gemahlen
  • 1 TL Salz
  • 3 EL geschmolzenes Kokosöl (oder Ghee)
  • 1 EL Honig (oder Ahornsirup oder Agavendicksaft …)
  • 350 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:

  • alle trockenen Zutaten vermischen
  • Honig, Kokosöl und Wasser ebenfalls mischen und mit den trockenen Zutaten vermengen
  • evtl. noch etwas Wasser dazugeben, sollte der Teig sehr trocken sein
  • alles in eine Silikonform geben (Da das Brot nicht aufgeht, sollte diese nicht zu groß gewählt werden.)
  • glatt streichen
  • mindestens 2 Stunden oder aber über Nacht ruhen und quellen lassen
  • im vorgeheizten Ofen bei 175 °C 20 Minuten auf der mittleren Schiene backen
  • dann aus der Form auf ein mit Backpapier belegtes Blech stürzen und weitere 30-40 Minuten backen
  • es ist fertig, wenn es hohl klingt
  • vollständig auskühlen lassen, dann erst schneiden

 

Mein Leben hat es insofern verändert, dass ich jetzt fast jedem Brot, das ich backe ein paar Flohsamenschalen hinzufüge 🙂

 

 

5 Kommentare

  1. Gut! Ich werde mein Leben verändern und dieses Brot backen. Brot ist immer gut. In dem ist außerdem alles drin, was ich mag.
    Danke für die Veränderung meines Lebens!

    Hungrige Grüße
    Pia

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu An sich bin ich resistent … | Herbstzeitlose Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s